Der Papagei und seine scharfen Sinne

Papageien sind wahnsinnig intelligente Tiere. Das wissen wir bereits. Doch wie sieht es mit den bekannten fünf Sinnen aus?

Liveparrot Rostkappenpapagei Papagei Sehen Sinnesorgan Auge Sehen

Sehen


Der Papagei kann sehr gut und vor allem auch sehr farbenfroh sehen. Farbenfroh deswegen, weil Papageien nicht nur die Farben, die wir Menschen wahrnehmen, sehen können, sondern auch das UV-Licht. Vermutlich sehen sie dieses Licht als separate Farbe. Welche und wie diese aussieht, wurde noch nicht herausgefunden. Zumindest wissen wir, dass der Vogel vier Farbrezeptoren im Auge aufweisen kann und nicht wie wir nur drei. Beispielsweise ein Graupapagei wird von uns Menschen ziemlich "farblos" gesehen. Ein anderer Papagei wird ihn im Sonnenlicht höchstwahrscheinlich noch in vielen anderen Farben sehen können. Mehr über das Auge des Papageis findet ihr hier!


Liveparrot Rostkappenpapagei Papagei Sinnesorgan Ohr Hören

Hören

Das Gehör unserer lieben Papageien ist ebenfalls sehr empfindlich und außergewöhnlich gut entwickelt. Sie nehmen Töne wahr, die sich außerhalb unseres Frequenzbereichs befinden. Man kann das eigentlich mit einem Hund vergleichen. Der Hund nimmt nämlich ebenfalls Töne wahr, die wir nicht hören können. Und zwar sind das die Ultraschalltöne. Der Papagei kann nicht nur Töne hören, die für uns unhörbar sind, er kann auch Töne hervorbringen, die wir Menschen mit dem bloßen Ohr nicht hören können.


Liveparrot Rostkappenpapagei Papagei Sehen Sinnesorgan Nase Riechen

Riechen


Beim Riechen sind unsere gefiederten Freunde leider nicht so begabt. Lange Zeit dachte man sogar, dass die Nasenlöcher oberhalb der Schnabels eigentlich ausschließlich dafür dienen, um zu atmen. Neuere Studien widerlegen dies. Man konnte beobachten, dass einige Papageien ihre Nester auf Grund des Geruchs wieder gefunden haben. Also ist der Geruchssinn doch gar nicht so schlecht wie man lange Zeit dachte.

Aber wofür braucht man einen so super guten Geruchssinn, wenn man umso bessere Geschmacksnerven hat.

Liveparrot Rostkappenpapagei Papagei Sinnesorgan Zunge Schmecken

Schmecken

Jeder, der einen Papagei besitzt kann es bestätigen: Ein Papagei hat seine Lieblingsspeisen. Ob es die Orange oder die Walnuss ist. Wie bei uns Menschen haben Papageien verschiedene Geschmäcker und deswegen auch verschiedene Lieblingsspeisen. Durch leises und zufriedenes "gurren" kann man klar erkennen, dass dieser Vogel sein Futter gerade genießt.

Liveparrot Rostkappenpapagei Papagei Sinnesorgan Haut Zunge Fühlen

Fühlen

Am kompletten Körper des Papageis empfindet der Vogel Reize. Gute und schlechte, feine und harte. Der Papagei fühlt auch mit seinen Federn. Beziehungsweise sind diese eine Verlängerung der Reize. Stößt ein Papagei beispielsweise mit seinen Flügelfedern an ein Hindernis, geben die Federn den Reiz weiter an die Haut, die diesen dann verarbeiten kann. So weiß der Vogel: Stopp hier geht es nicht weiter. Ein sehr wichtiges Tastorgan ist die Zunge des Papageis. Sie benutzen sie nicht nur zum Schmecken, sondern auch als sehr präzises Organ zum Fühlen. Beim Beobachten eines Papageis fällt auf, dass sie wirklich alles ersteinmal mit der Zunge abtasten. Ob es jetzt ein neues Spielzeug ist, oder ein Obststückchen.

Die Zunge ist also unverzichtbar für den Papagei.


Ähnliches
letzte Posts
Folge mir
  • YouTube Long Shadow
  • Instagram Long Shadow
  • Icon E-Mail2
  • Facebook Long Shadow
Wissenwertes
Suche nach Themen
Liveparrot Rostkappenpapagei Blog